Ausbildung

Bisher gibt es getrennte Ausbildungen für Krankenpflege und Altenpflege (im Altenpflegegesetz und Krankenpflegegesetz geregelt). Ab dem 01.01.2020 gibt es eine neue gemeinsame generalistische Ausbildung.

EU-weite Anerkennung

Die generalistische Pflegeausbildung wird über die EU-Richtlinie über die Anerkennung von Berufsqualifikationen in anderen EU-Mitgliedstaaten automatisch anerkannt werden.

Unser spezielles Angebot für Sie

Die GAB bietet Ihnen in der dreijährigen Ausbildung:

  • Eine strukturierte theoretische Ausbildung im Blockunterrichts- und Kursleiter*innen-System
  • Eine gute Vernetzung der theoretischen Ausbildung mit den praktischen Einsatzgebieten, z. B. in Form von Praxisbesuchen und praktischer Begleitung durch die Lehrkräfte, inklusive einer kontinuierlichen Teilnahme an Feedbackgesprächen im Rahmen der praktischen Einsätze
  • Eine kontinuierliche Begleitung des Lernprozesses durch Lernberatungsgespräche, Lerncoaching und mehrtägigen Lerntagen zur Examensvorbereitung
  • Ein- oder mehrtägige themenzentrierte Seminare, z. B. Gesprächsführung / Kommunikation, Stressbewältigung, Kinästhetik, Bobath-Konzept, Basale Stimulation, Sterbebegleitung etc.
  • Vielfältige Exkursionen, z. B.: Haus der Sinne, Apothekenmuseum, Körperwelten, forensische Psychiatrie, Euthanasiegedenkstätte Hadamar u. a.
  • Im dritten Ausbildungsjahr ein dreiwöchiges Projekt „Pflegeschüler*innen leiten eine Station“
  • Eine weitgehend individuelle Urlaubsplanung

Praktische Ausbildung

  • In den Trägerkliniken der GAB finden die Einsätze in der stationären Akutpflege und der psychiatrischen Versorgung statt (Umfang ca. 1300 Stunden).
  • Die weiteren Einsätze in der stationären Langzeitpflege, ambulanten Akut-/Langzeitpflege sowie pädiatrische Versorgung absolvieren Sie bei unseren Kooperationspartnern, siehe „Kooperationspartner
  • Darüber hinaus bieten wir Ihnen sogenannte Wunscheinsätze an, z. B in den Bereichen Intensiv- oder Anästhesiepflege, Pflege im Operationsdienst, Notfallpflege, Hospizpflege, Psychosomatik etc. Das heißt, je nach individuellem Interesse können Sie einen Einsatz frei wählen.
  • Die praktische Anleitung wird anhand vielfältiger Lernaufgaben strukturiert und durch qualifizierte, freigestellte Praxisanleiter*innen in den jeweiligen Einsatzbereichen gewährleistet

Die Akademie verfügt über 160 Ausbildungsplätze in der Gesundheits- und Krankenpflege, ab 2020 bilden wir nach dem neuen Pflegeberufegesetz aus.

Die Ausbildung beginnt jeweils im März und September eines Jahres.

Die Ausbildung dauert 3 Jahre in Vollzeit, Sie können den Abschluss zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann mit der Vertiefungsphase akut stationäre Versorgung (Krankenhaus) erreichen.

In der Ausbildung werden Theorie und Praxis miteinander verknüpft, indem die praktischen Ausbildungsabschnitte mit dem Berufsschulalltag kombiniert werden. 2100 Stunden sind für die Berufsschule und 2500 Stunden für die praktische Ausbildung im Betrieb reserviert.

Im Mittelpunkt unserer Ausbildung steht ein bedürfnisorientiertes Pflegeverständnis